Puede usar las teclas derecha/izquierda para votar el artículo.Votación:1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (1 votos, promedio: 1,00 sobre 5)
LoadingLoading...

Deportes

Auf Wiedersehen zu der Hand, die höher als England flog und es nie bereute, mit der linken Faust ein Tor erzielt zu haben

Buenos Aires / London / Fußballstar Diego Maradona starb diesen Mittwoch im Alter von 60 Jahren in seiner Residenz in der Provinz Buenos Aires. “Diego ist gestorben”, sagte Sebastián Sanchi, Pressesprecher des Weltmeisters mit Argentinien in Mexiko 1986 gegenüber EFE.

Gegen 13:00 Uhr Ortszeit (16:00 Uhr GMT) berichteten einige lokale Medien, dass Maradona in seinem Haus in der Provinz Buenos Aires einen Herzstillstand erlitten habe und dass mindestens vier Krankenwagen zu ihm nach Hause gefahren seien.

Der 60-jährige Trainer wurde Anfang November wegen Anämie, Dehydration und “schlechter Laune” für zehn Tage in eine Klinik in Buenos Aires eingeliefert. Bei Kontrolluntersuchungen wurde bei ihm jedoch ein subdurales Hämatom diagnostiziert, für das er operiert wurde.

Später hatte der Trainer für Gymnastik und Fechten in La Plata “einige Episoden der Verwirrung”, die die Ärzte mit “einer Abstinenzbedingung” “assoziierten”.

Das Ziel bereute er nie

“Er hat eines der besten Tore der Geschichte erzielt, aber Mexiko wird sich immer an ihn als Betrüger erinnern.” England war wütend, erhaben und ungläubig, als es sah, wie ein Genie mit einem Spiel von Schurke, Betrüger und Seiltänzer ihr Herz brach. Ein Stück von Diego Armando Maradona, “die Hand Gottes”.

Der Ausdruck in Anführungszeichen entspricht Harry Harris, einem britischen Journalisten, der über die Weltmeisterschaft 1986 für den Daily Mirror berichtete und Fluff als das definierte, was es zu der Zeit für die Millionen englischer Zuschauer war, die sahen, wie eine Falle und ein Genie von Maradona sie fernhielten der Weltmeisterschaft.

“Der Mann, den sie als den besten Fußballspieler der Welt bezeichnen, hat Argentinien mit einer eklatanten Falle ins Halbfinale der Weltmeisterschaft gebracht”, schrieb Harris am 22. Juni 1986, der nach mehr als 100.000 Zuschauern in der Azteca von Mexiko immer noch in Flammen stand , aber wer hatte das Wichtigste nicht gewürdigt: der Schiedsrichter, Ali Ben Nasser.

Das einzig sichere ist, dass das Ziel auf die Anzeigetafel steigen würde. Es war das Aufbrausen dieses Fußballs, bei dem keine Technologie die Katharsis abschneiden konnte.

„Es war gleichzeitig eine böswillige und großartige Tat. Ich habe die Hand zuerst nicht gesehen, weil ich keinen Zugang zu den Wiederholungen hatte, aber die Rückkehr aus London würde zu mir kommen und sagen: ‘Wenn sie springen, gibt Maradona ihm die Hand’ “, sagte Davies in seiner Biografie.

Der andere Hauptakteur, der an diesem Sprung beteiligt war, Peter Shilton, der Mann, der nicht so viel flog wie Gottes Hand, erklärte, dass Maradona wusste, dass er niemals zum Ball kommen würde, und beschloss, seine Hand zu benutzen: „Der einzige Weg, den er zuvor hätte erreichen können dass ich mit der Hand war “.

„Er hat nie um Vergebung gebeten. Anstatt zu sagen “es war die Hand Gottes”, hätte er es zugeben sollen. Er hat sich dagegen entschieden. ”

Rache 16 Jahre später

Shiltons Wut war dieselbe, die ganz England jahrelang bewahrt hatte, weil Maradona sie zum ersten Mal außerhalb seiner Grenzen vom Viertelfinale abgehalten hatte und weil es eine Art Rache nach dem war, was vor vier Jahren auf den Falklandinseln geschah.

1998 schlug England Argentinien in der Gruppenphase mit einem Tor von Beckham, und alle Journalisten, die Azteca vor 16 Jahren besiegt hatten, rächten sich mit Tinte und Papier.

“Der Fuß Gottes”, stellte der Daily Star aus. “Was für eine süße Rache”, lautete die Daily Mail. “Erlösung”, sagte der Daily Mirror. (25. November 2020, EFE / PracticaEspañol)

(Automatische Übersetzung)

Die Nachrichten im Video:


Comprensión y vocabulario

Lee la noticia y responde a las preguntas

Congratulations - you have completed Lee la noticia y responde a las preguntas. You scored %%SCORE%% out of %%TOTAL%%. Your performance has been rated as %%RATING%%
Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1
En general, el texto habla...  
A
del motivo del fallecimiento de un conocido futbolista argentino.
B
de lo que hizo en un Mundial un conocido futbolista argentino.
C
de los equipos que ha entrenado un conocido futbolista argentino.
Frage 2
En el texto se dice que...  
A
Maradona se encuentra actualmente hospitalizado en un hospital de Buenos Aires.
B
Maradona murió en la capital de Argentina.
C
se desmiente que Maradona haya tenido algún problema de salud a principios de este mes.
Frage 3
Según el texto...  
A
se desmiente que Maradona haya marcado un gol utilizando la mano.
B
Maradona marcó un gol a Inglaterra con la mano en un Mundial de fútbol.
C
el propio Maradona reconoció que marcó un tanto a Inglaterra utilizando la mano.
Frage 4
Tras leer el texto entendemos que en el Mundial del 86...  
A
los medios británicos consideraron que Argentina se clasificó a las semifinales por una trampa que hizo Maradona.
B
el tanto que marcó Maradona contra Inglaterra fue anulado por el árbitro.
C
ningún medio británico llegó a pensar que Argentina se clasificó por la trampa que hizo Maradona.
Frage 5
En el texto se dice que Maradona...  
A
admitió que nunca estuvo la "mano de Dios" en esa jugada.
B
desmintió que ese gol se marcara gracias a "la mano de Dios".
C
dijo que ese gol se marcó gracias a "la mano de Dios".
Frage 6
Según el texto...  
A
Inglaterra tuvo la revancha cuando derrotó a Argentina a finales de los noventa.
B
Inglaterra siempre ganó a Argentina en todos los partidos que disputó contra esta selección.
C
Inglaterra no llegó nunca a ganar a Argentina en ningún mundial.
Frage 7
La expresión "al menos" significa...    
A
"mucho".
B
"como poco".
C
"ninguno".
Frage 8
En el texto, "pelusa" hace referencia...  
A
a una jugada de fútbol.
B
al futbolista Diego Maradona.
C
a la selección argentina.
Frage 9
Lo contrario de "malévolo" es...      
A
"vil".
B
"cruel".
C
"benévolo".
Frage 10
Según el vídeo...  
A
Maradona jugó por vez primera con la selección argentina cuando tenía 16 años.
B
Maradona no tuvo nunca ningún tipo de adicción.
C
Maradona no solo jugó en el Boca Juniors sino también en el Barcelona.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
10 Fragen zur Fertigstellung.

Noticias al azar

Multimedia news of Agencia EFE to improve your Spanish. News with text, video, audio and comprehension and vocabulary exercises