Puede usar las teclas derecha/izquierda para votar el artículo.Votación:1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (2 votos, promedio: 5,00 sobre 5)
LoadingLoading...

Welt

Der Priester aus Curitiba (Brasilien), der für COVID-19 die Messe feiert, bevor 170.000 Fotos per E-Mail eingehen

Curitiba (Brasilien) /   Die außergewöhnlichen Zeiten des Coronavirus führten dazu, dass ein brasilianischer Priester vor der Notwendigkeit stand, seine Gläubigen daran zu hindern, sich in seine Kirche zu drängen und sich der Krankheit auszusetzen, seine tägliche Messe für diejenigen anzubieten, die sein Foto per E-Mail senden. Bisher hat er 170.000 erhalten Bilder.

Die Fotos wurden an diesem Samstag am Ufer des Heiligtums Unserer Lieben Frau von Guadalupe in der Stadt Curitiba, einer regionalen Hauptstadt in Südbrasilien, bei der Messe verteilt, die ihr Pastor und Rektor, der brasilianische Priester Reinaldo Manzotti, täglich feiert.

Der Ordensmann, dessen Türen geschlossen waren und der seit einer Woche täglich seine Gläubigen aufforderte, den Menschenmassen auszuweichen, feierte an diesem Samstag vor einer Handvoll Fotografen und Kameraleuten die Mittagsmesse.

An der Zeremonie, die von sozialen Netzwerken für diejenigen übertragen wird, die teilnehmen möchten, nehmen neben ihren direkten Assistenten nur ein Sänger, ein Sakristan und eine Person teil, die beim Lesen der biblischen Texte hilft.

“Am ersten Tag verspürte ich einen Schock, als ich allein die Messe betete, aber dann baten sie mich in sozialen Netzwerken, für die Opfer des Coronavirus zu beten, und ich sah, dass ich etwas tun konnte, um diejenigen zu trösten, die aus Sicherheitsgründen nicht in den Tempel gehen können”, erklärte er.

“Die Leute wollen Sicherheit. Deshalb werde ich in den nächsten 40 Tagen weiterhin Messen in der Einsamkeit der Kirche anbieten. Wir müssen ein Netzwerk unterhalten, das Trost bietet und den Glauben stärkt “, sagte der Ordensmann, der klarstellte, dass er den Gläubigen in seinen Radio- und Fernsehprogrammen rät, zu Hause zu bleiben, um nicht ansteckend zu werden

Der Priester versichert, dass er weiterhin die Messe anbieten kann, ohne seine Gemeindemitglieder zu gefährden, und das Bewusstsein dafür schärft, dass Menschen Menschenmassen meiden müssen, um das Coronavirus nicht zu fangen und eine Solidaritätsbotschaft zu senden.

Von Paraguay nach Israel

“In den ersten Tagen haben wir die Fotos auf die Bänke gestellt, als wären sie alle persönlich. Da sie jedoch nicht mehr ausreichen, haben wir beschlossen, die neuen Fotos in einen Korb zu legen, der auf dem Altar abgelegt ist”, erklärte Izadorah EFE. einer der Verantwortlichen für die Sakristei dieses katholischen Tempels.

Der Assistent der Sakristei erklärte, dass die ersten Fotos, die ankamen, den Gläubigen von Manzotti selbst in seiner Kirche in Curitiba entsprachen, aber später Fotos von Menschen aus anderen Städten in Brasilien und aus Ländern wie Paraguay, den Vereinigten Staaten, Deutschland und Deutschland nach Israel.

“Wir haben sie in einer E-Mail erhalten, die der Priester zur Verfügung gestellt und ausgedruckt und in der Kirche arrangiert hat”, fügte Izadorah hinzu.

Die Anzahl der Fotos stieg von 5.000 am Donnerstag auf 100.000 am Freitag und auf 170.000 an diesem Samstag, dank der Popularität, die der Priester in sozialen Netzwerken für sein Radio- und Fernsehprogramm auf einem YouTube-Kanal hat.

Mehr als göttliche Gerechtigkeit

Seine Initiative steht im Gegensatz zu der einiger Pastoren einiger evangelikaler Kirchen in Brasilien, die darauf bestanden, ihre Gläubigen trotz des Risikos, das durch die Menschenmenge in Innenräumen entsteht, einzuberufen.

Obwohl sie gekommen sind, um bei der Justiz Appelle einzureichen, die es ihnen ermöglichten, ihre Tempel offen zu halten, haben sowohl die Regionalregierungen als auch die Gerichte von Sao Paulo und Rio de Janeiro, zwei der bevölkerungsreichsten Staaten Brasiliens, religiöse Zeremonien bereits verboten, solange die Krise andauerte. durch das Coronavirus.

Die Besorgnis des öffentlichen Ministeriums veranlasste den Kardinal von Rio de Janeiro, Orani Joao Tempesta, die Suspendierung persönlicher Messen in der gesamten Erzdiözese Rio und die vorläufige Schließung der Kirchen anzuordnen.

Die Erzdiözese Rio erkannte an, dass moderne Technologien für das Angebot von Messen in Medien wie Fernsehen und Internet eine sichere Teilnahme an Messen von zu Hause aus ermöglichen.

In Sao Paulo war es der vierzehnte Bundesrichter, der das Verbot jeglicher Art von Versammlung von Gläubigen und Anhängern von Kirchen sowohl in Tempeln als auch in religiösen Häusern anordnete, eine Entscheidung, die sich auf “jede Religion” erstreckt. (24. März 2020, EFE / PracticaEspañol)

(Automatische Übersetzung)

Die zugehörigen Video-News:


(Español) Comprensión

Lee la noticia y responde a las preguntas

Congratulations - you have completed Lee la noticia y responde a las preguntas. You scored %%SCORE%% out of %%TOTAL%%. Your performance has been rated as %%RATING%%
Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1
Principalmente, el texto habla de...  
A
la crisis del coronavirus en Brasil.
B
por qué ahora no se permite a los fieles que vayan a los templos o iglesias de Río de Janeiro.
C
un cura que oficia una misa ante las fotografías de sus fieles.
Frage 2
Según el texto...  
A
los propios fieles fueron los que le propusieron a ese sacerdote oficiar la misa por Internet.
B
no se sabe si ese sacerdote pidió a sus fieles que no fueran a la iglesia para evitar posibles contagios por COVID-19.
C
ese cura oficia una misa a diario que es retransmitida por las redes sociales.
Frage 3
Sobre ese sacerdote se dice que...  
A
en ningún momento le ha resultado algo "extraño" oficiar una misa en una iglesia vacía.
B
no solo recibió las fotografías de sus fieles de Curitiba sino también de personas de otras partes del mundo.
C
apenas ha recibido las fotografías de personas para colocarlas en la iglesia donde oficia misas.
Frage 4
En el texto se dice que...    
A
unas cuantas personas acompañan a ese sacerdote en las misas diarias que oficia todos los días.
B
ese sacerdote recibe esas fotografías por correo ordinario.
C
aún hay espacios en los bancos de la iglesia para colocar más fotografías.
Frage 5
En el vídeo se dice que...  
A
hay más contagiados en Brasil que en EE.UU.
B
hay unas 48.000 personas contagiadas por COVID-19 en el continente americano.
C
se desmiente que haya fallecido alguna persona en América a causa del COVID-19.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
5 Fragen zur Fertigstellung.

Noticias al azar

Multimedia news of Agencia EFE to improve your Spanish. News with text, video, audio and comprehension and vocabulary exercises.